free web builder

Lebende Bücher


Lebende Bücher sind Menschen, die es dir ermöglichen, die Welt durch ihre Augen zu sehen! 
Welche Herausforderungen mussten sie bewältigen und wie haben sie es geschafft,
sich im Leben zurechtzufinden.
Die Lebenden Bücher sind speziell gekennzeichnet und du bist eingeladen,
mit ihnen ins Gespräch zu kommen!  

Mobirise

Magdalena Leitner

Geht nicht, gibt's nicht!

Jeder Mensch kennt sich über 7 Ecken und wir sind eine Welt.
Es ist purer Zufall wo und wann wir geboren sind, aber absolut jeder kann seinen Beitrag dazu leisten, die Welt zumindest nicht schlechter als vorher zu verlassen.
Wo ein Wille, da auch ein Weg.
Viele einzelne Tropfen werden zu einem Wasserfall.

Mobirise

Sohrab Arasto

Ein Licht für jeden Schatten!

In meinem Buch möchte euch meine Lebensgeschichte, die von vielen Herausforderungen geprägt ist im Zusammenhang mit Resilienz näherbringen.
Ich komme aus Afghanistan, lebe seit 2005 in Österreich und absolviere derzeit das Studium Volksschullehramt.
Seitdem ich hier lebe, kämpfe ich natürlich mit sprachlichen Barrieren und kulturellen Unterschieden, um mich bestmöglich zu integrieren. Um mit kulturellen, beruflichen und familiären Herausforderungen umgehen zu können, ist es für mich äußerstwichtig, eine Kraftquelle wie Resilienz gefunden zu haben.

Mobirise

Theresa Matzinger

Wenn dir die Sprache wegbleibt!

Stottern kennt irgendwie jeder – wenn man nervös ist, kann es sein, dass man eben ein klein wenig stottert. Vielleicht ein paar Buchstabenwiederholungen.
Aber was ist, wenn man immer stottert? Wenn das was ist, dass nicht weggeht, und dir dann die Sprache sozusagen wegbleibt?
Ich hab bis vor circa 5 Jahren sehr stark gestottert. In meinem Buch möchte ich euch erzählen, wie es mir dabei ergangen ist, wie sich das anfühlt, und wie ihr am besten mit stotternden Menschen umgehen könnt.

Mobirise

Sebastian Kloibhofer

Vom Leistungssport zum Lehramt!

Meine Name ist Sebastian, ich bin 26 Jahre alt und studiere Lehramt mit den Unterrichtsfächern Bewegung und Sport und Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung. Als 15-jähriger Schüler war Lehrer so ziemlich das Letzte was ich werden wollte und so war mein Weg dorthin nicht immer eindeutig. Viele Entscheidungen musste ich treffen und Erfahrungen machen. Vom Profisportler bis zum Bautechniker hatte ich schon einige Berufsvorstellungen und auch Ausbildungen durchgemacht, bis ich schließlich dort gelandet bin, wo ich nun stehe.

Mobirise

Christina Hons

Mein Weg zur Selbstständigkeit!

Mein Name ist Christina, bin 23 Jahre alt und habe vor 2 Jahren meine eigene Massagepraxis eröffnet. Als ich 14 Jahre alt war und noch in das Musikborg in Bad Leonfelden ging, wurde mir bewusst, dass ich als Therapeutin im Gesundheitsbereich arbeiten möchte. Ein Heilmasseur, welcher mir selbst gut half, war bei dieser Wahl meine Inspiration. Ich erzähle euch gern mehr über meinen Weg zur Selbstständigkeit.

Addresse

Katholische Jugend OÖ
Fachbereich Arbeit

Kapuzinerstraße 84
A - 4020 Linz 

Kontakte

E-Mail: info.jamday@gmail.com
Mobil-Telefon:
+43 680 33 23 498